Header Praxis

Aktuelles

   

Liebe Patienten,

 

Erkältungserkrankungen, COVID-19-Infektionen und Grippekrankungen (Influenza) haben ihre Hochsaison.

Gegen die meisten viralen Infektionen hilft nur die Abstandsregel und weitere allgemeine Hygienemaßnahmen. Auch Masken (vor allem FFP2) schützen effektiv vor einer Infektion.

Bei der Grippe/Influenza gibt es die Möglichkeit einer Grippe- Impfung zum Schutz vor einer Infektion bzw. zum Schutz vor einer schweren Infektion.   

Vor allem ältere Menschen, Menschen mit chronischen Erkrankungen oder immunsupprimierenden Therapien sind besonders gefährdet.

Auch Menschen, die privat oder beruflich Kontakt zu immungeschwächten Personen haben oder beruflich in Kontakt mit vielen Menschen stehen, wird eine Impfung empfohlen.

Des weiteren sind Schwangere gefährdet im Rahmen einer Influenzainfektion schwer zu erkranken, hier empfiehlt die STIKO die Impfung ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel, bei chronischen Grunderkrankungen kann auch im 1. Drittel der Schwangerschaft geimpft werden. Die Sicherheit des Impfstoffs wird sowohl für die Schwangere als auch für das Ungeborene bestätigt. 

Für die Grippeimpfung benötigen Sie keinen Termin, kommen Sie einfach im Rahmen unserer Öffnungszeiten in unsere Praxis (ausgenommen Montag nachmittags).

Zum Schutz vor schweren COVID-19-Infektionen empfiehlt die Ständige Impfkommission folgendes:

Allen Personen ab 18 Jahren wird eine Basisimmunität bestehend aus drei Antigenkontakten (Impfung oder Infektion, aber mit mind. zwei Impfstoffdosen) empfohlen.

 Personen mit erhöhtem Risiko für schwere COVID-19-Verläufe werden weitere Auffrischimpfungen empfohlen – i.d.R. im Abstand von ≥ 12 Monaten zum letzten Antigenkontakt:

  •  Personen im Alter ≥ 60 Jahre
  • Personen ab dem Alter von 6 Monaten mit relevanten Grundkrankheiten
  • BewohnerInnen in Einrichtungen der Pflege
  •  Medizinisch – oder pflegerisch tätiges Personal
  • Familienangehörige und enge Kontaktpersonen von Personen unter immunsuppressiver Therapie, die durch eine COVID-19-Impfung selbst nicht sicher geschützt werden können

Kontaktieren Sie uns gerne für einen neuen COVID-19-Impftermin über Telefon oder Email.

Zum Impftermin bringen Sie bitte Ihren Impfausweis mit. Falls Sie zum ersten Mal in unserer Praxis gegen Covid-19 geimpft werden, bringen Sie bitte die ausgefüllten Aufklärungsbögen zum Impftermin mit.  Aufklärungsbögen zur Covid-19-Impfung finden Sie unter: Infomationsportal des Robert Koch Instituts.

Wir bitten Sie weiterhin bei Infekten der oberen Atemwege zur Verringerung der Infektionsverbreitung  in unserer Praxis eine FFP2-Maske zu tragen.

Die Infektsprechstunde wird beibehalten. Zur Organisation dringlicher und nicht dringlicher Termine ist eine Terminabsprache telefonisch oder per email notwendig. Diese  Maßnahme dient Ihrem Schutz und soll Kontakte zu Mitpatienten begrenzen. 

Ärztliche Kollegen: Seit dem 01.07.2023 dürfen wir Frau Dr. med. Anne Katrin Schöll, eine in der Allgemeinmedizin erfahrene Kollegin,  als neue Mitarbeiterin in  Teilzeitbeschäftigung bei uns begrüßen.

 

Consent Management Platform von Real Cookie Banner